Zitat des Tages

Donnerstag, 12. Juni 2014

Die Janus Protokolle - Turhan Boydak


Format: Kindle Edition
Dateigröße: 712 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 518 Seiten
Verlag: dotbooks Verlag; Auflage: 1 (6. Mai 2014)

In seinem Thriller Die Janus Protokolle entführt der Autor Turhan Boydak den Leser in die Welt des www und seiner Gefahren, Erfahrungen und unerwarteter Ereignisse.

Der Leser wird mit mehreren Morden über die gesamte Erde verteilt konfrontiert, einem Reporter, Bradley, der zusammen mit einem Freund an einer Geschichte um eine großes Unternehmen mit einer Suchmaschine arbeitete und ihm nach seinem Tod eine geheimnisvolle Nachricht hinterlässt. Bradley versucht, die Nachricht zu entschlüsseln und zu verstehen und beginnt nach anfänglichen Zweifeln mit seiner Recherche. Dass er damit sich und andere in Gefahr bringt, merkt er zuerst nicht und als er es bemerkt, ist es für einige seiner Freunde und Bekannten schon zu spät.

Um die Spannung und die Intensität, mit der dieser Thriller geschrieben wurde, nicht zu nehmen, möchte ich zum weiteren Inhalt hier nichts schreiben, denn durch den Klappentext des Buches wird dem Leser schon offenbart, welche Thematik und welche Brisanz dieses Buch beinhaltet.

Der Spannungsbogen des Buches wird kontinuierlich aufgebaut, langsam fügen sich zwei Handlungsstränge zusammen und dem Leser erschließt sich der Zusammenhang zwischen den geschilderten Morden, den Recherchen von Bradley und die Verbindung einiger Protagonisten.
Der Schreibstil ist flüssig, die teilweise recht kurz gehaltenen Kapitel führen dazu, dass man schnell in die Geschichte hineinkommt und dann das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann, denn man möchte wissen, wie alles enden wird. Das Buch ist ein Pageturner, man will und kann nicht mehr aufhören zu lesen.

Die gewählten Protagonisten des Thrillers sind detailliert beschrieben, man lernt sie im Laufe des Buches immer besser kennen und sieht ihre Eigenarten und Eigenschaften. Sehr schnell wird deutlich, welche Protagonisten auf der "guten" und welche auf der "schlechten" Seite stehen. Auch der Titel des Buches erschließt sich nach und nach,
Das Cover ist passend gewählt und ergibt Sinn.

In Anbetracht der immer noch laufenden Diskussionen um Snowden und die Veröffentlichung mehrerer "Whistleblower" über die Tätigkeit der NSA und anderer Geheimdienste, die sich ungeniert der Informationen im Netz bedienen, ist dieses Buch ein MUSS für jeden Thrillerfan, denn es ist an Aktualität kaum zu übertreffen. Es wird ganz deutlich, dass es sich bei dem Buch nicht mehr nur um reine Fiktion handelt, sondern dass es der Wahrheit und den tatsächlichen Umständen bedenklich nahe kommt. Zudem ist es nicht nur interessant, sondern auch lehrreich, denn es weist den Leser darauf hin, welche Gefahren im Netz lauern und erinnert daran, dass das Netz nie vergisst.

Daher erhält dieses Buch 5 Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung.

Ich danke Turhan Boydak, dass ich dieses Buch lesen durfte