Zitat des Tages

Dienstag, 22. April 2014

Follower - Die Geschichte einer Stalkerin - Isabell Schmitt-Egner



Format: Kindle Edition
Dateigröße: 543 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 338 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1481025848
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch

In ihrem Buch Follower - Die Geschichte einer Stalkerin zeigt Isabell Schmitt-Egner in einer sehr deutlichen Art und Weise, wie aus falsch verstandene Fanliebe Wahnsinn werden kann.

Daniela, ein junge 21jährige Frau, die auf den Beginn ihres Studiums wartet und solange als Reinigungskraft arbeitet, ist ein großer Fan der Serie BIH, ihr besonderer Augenmerk gilt dem jungen Hauptdarsteller Kiran, der in der Serie den Alex spielt. Sie ist in einem Fanforum angemeldet und verteidigt ihren Schwarm bis aufs äußerste, denn er ist in der Serie Single, wie auch im wahren Leben und nichts darf zwischen ihn und ihre persönliche Vorstellung, ihn kennen und lieben zu lernen treten. So ist sie auch empört, als im Forum angedeutet wird, dass er eine Beziehung mit einer Darstellerin innerhalb der Serie eingehen wird. Als sie bei einem Gewinnspiel eine Komparesenrolle bekommt, ist sie im siebten Himmel, endlich wird sie ihren Traum wahr machen können und Kiran beweisen, dass sie die Eine ist, die für ihn geschaffen ist. Doch es kommt nicht so, wie Daniela es sich vorstellt. Sie sieht, wie Kiran die Kollegin in der Serie für die Dreharbeiten küsst und kollabiert. Sie wird vom Set entfernt und ihr Ziel, Kiran für sich zu gewinnen, ist in weite Ferne gerückt.

Um ihr Ziel jedoch zu erreichen, verfolgt sie Kiran und sie plant, ihn näher kennen zu lernen und ihn dazu zu bewegen, sich mit ihr zu verabreden. Doch auch hier scheitert sie. Und genau hier wird aus einem einsamen Fan ein Stalker, ein Wahnsinniger. Daniela verfolgt Kiran weiter, setzt ihn unter Drogen und verschleppt ihn, alles im Namen der Liebe ..........
Einzig Patricia, die Maskenbildnerin am Set, beginnt sich Sorgen zu machen und fängt eine private Recherche an, meldet Kiran als vermisst und sucht nach ihm. Wird Daniela ihre große Liebe erleben ? Wird Kiran erkennen, dass Daniela die einzige wahre Frau für ihn ist ? Wird Patricia das Verschwinden Kirans aufklären ?........

Eindrucksvoll und mit einem sehr guten Spannungsbogen schildert Isabell Schmitt-Egner die Geschichte um die drei Protagonisten. Beim Lesen wird immer deutlicher, dass Daniela nicht nur ein Fan ist, nein sie ist geradezu besessen von ihrer vermeindlichen Liebe zu Kiran, sie geht weit über alle Grenzen hinaus und schreckt auch nicht vor Entführung zurück. Es wird deutlich, dass sie sich in eine Illusion steigert und niemand da ist, der sie zurückhält, sie ist einsam, alleine und total verwirrt.
Kiran, der sympathische Darsteller und Patricia, die bodenständige, toughe und selbstbewusste Maskenbildnerin runden die Geschichte um die Stalkerin hervorrangend ab.

Der Schreibstil ist sehr gut, flüssig zu lesen, teilweise sind die Beschreibungen beängstigend und eindrucksvoll. Die Wandlung vom Fan zum Stalker, das Leben in einer eigenen, selbstpojezierten Welt ist sehr gelungen und nachvollziehbar. Auch das Ende des Buches kann überzeugen.

Daher für dieses eindrucksvolle Buch 5 Sterne

Mein Dank geht an Isabell Schmitt-Egner, die mir dieses eindrucksvolle Buch zur Verfügung gestellt hat.

Bildquelle: www.amazon.de
Informationen zum eBook : www.amazon.de