Zitat des Tages

Donnerstag, 24. April 2014

Sühnetag - James Patterson


Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (17. Januar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442473470

Bei diesem Buch handelt es sich um den Auftakt einer neuen großen Serie des bekannten Autors

In Sühnetag wird ein junger Mann reicher Eltern entführt. Mike Benett und die FBI Mitarbeiterin Emily Parker versuchen verzweifelt, den Entführer zu finden und den Jungen gesund wieder nach Hause zu bringen.

Dies gelingt jedoch nicht, denn der Junge hat die Prüfung des Entführers nicht bestanden. Er ermordet ihn und zeichnet ein Aschekreuz auf die Stirn, bevor er ihn an einem entlegenen Ort ablegt. Kurz danach verschwinden erneut Jugendliche reicher Eltern, ein Kind wird ermordet aufgefunden, ein anderes freigelassen, da es die Prüfung bestanden hat und eines bleibt spurlos verschwunden.

Mithilfe eines einzelnen Fingerabdrucks nähern sich die Ermittler an den Entführer an, der jedoch noch große Pläne hat. Auch im Fall des entführten Sohnes des Medienmoguls kommt es zu einer überraschenden Wendung.

Solider und gut aufgebauter Krimi, die typischen kurzen Kapitel erleichtern das Lesen und den Überblick. Wie immer ein flüssiger Schreibstil, interessante Personen und ein gut aufgebauter Plor, eben ein typischer Patterson.

Cover ist gut gewählt, bekommt aber nur 4 Sterne, da mir in dem Roman der letzte Kick, den viele andere Thriller haben, fehlt