Zitat des Tages

Dienstag, 28. Januar 2014

Dämonenherz - Julia Talbot


Anna betreibt mit ihrer Freundin Vicky eine PR-Agentur. In der größten Krise ihrer kleinen Agentur hofft Anna auf einen Auftrag ihrer ehemaligen Schulkameradin Sandrine, doch dieser bleibt aus. Durch einen Zufall lernt sie nach dem unerfreulichen Treffen mit Sandrine den erfolgreichen, jedoch arroganten Geschäftsmann Carl Weller kennen. Mit allen Mitteln versucht Anna, ihn als Mandanten für ihre Agentur zu gewinnen, gleichzeitig jedoch versucht Sandrine, sich zwischen die Beiden zu drängen. Nach und nach kommen sich Anna und Carl näher, wobei Anna die Besonderheit Carls, seine Unsterblichkeit, nicht kennt. Im laufenden Roman durchlebt der Leser die Höhen und Tiefen, die Anna mit und ohne Carl durchleben muss und bangt mit der jungen Protagonistin.

Beim Lesen kann man sich die Personen sehr gut vorstellen, die Orte an denen sich die Geschichte abspielt ebenfalls, der furiose Showdown wird gut vorbereitet und man kann, eventuell, auf eine Fortsetzung mit den Beteiligten hoffen.

Flüssiger, sehr guter Schreibstil, der einem beim Lesen in den Bann zieht und man mag das Buch nicht aus der Hand legen. Insgesamt ein sehr schönes Buch mit tollem Cover für Liebhaber von FantasyRomance, daher auch 5 Sterne.

Bildquelle: